Seit dem letzten Sommer von Katharina Brinckmann
Seit dem letzten Sommer von Katharina Brinckmann

SEIT DEM LETZTEN SOMMER

Dass Melanies spannungsreiche Beziehung zu dem englischen Geschäftsmann George Duncan harten Belastungen ausgesetzt ist, war abzusehen: Melanie ist unerfahren und etwas naiv; ihr Au-pair-Job in England soll nach dem Wunsch ihrer Eltern zur Selbstfindung beitragen, um nach einem Jahr in England in die Leitung des Betriebes ihrer Eltern in Deutschland einsteigen zu können. Zwischen ihr und George haben sich in den vier Monaten voller Glück aber auch voller Zweifel allzu viele Differenzen aufgebaut, nicht nur des Altersunterschiedes wegen. Da ist – bei aller liebevollen Zuwendung – das bestimmende und mitunter schroffe Verhalten Georges und seine oftmalige geschäftlich bedingte Abwesenheit, die Melanie akzeptieren muss.

Auch in der Fortsetzung von Bis zum nächsten Sommer ist Melanie in ihren Gefühlen hin- und hergerissen. Kaum ist George zu einem längeren Auslandsaufenthalt nach Südamerika abgereist, trifft Melanie sich gegen seinen Willen mit ihrem Jugendfreund Stefan, den Mann, den George wegen seiner Jugend fürchtet. Mit ihm gemeinsam fährt sie nach Deutschland, um dort den Winter zu verbringen. In Deutschland begegnen uns neue Personen, insbesondere lernen wir Melanies Eltern und die agile Tante Mathilde kennen. Stefan legt sich schwer ins Zeug, um Melanie für sich zu gewinnen.

Melanies Eltern, denen sie nach langem Zögern endlich doch von George erzählt, fallen aus allen Wolken. Sie fühlt sich unverstanden, und macht ihnen deutlich klar, dass sie ihre Zukunft nicht in der Näherei ihrer Familie sieht, sondern in England, als Georges Frau. Derweil meldet sich George viel zu selten telefonisch, sodass Melanie sich mehr und vereinsamt fühlt. Dann erhält sie einen Anruf von Vera, ihrer Gastmutter aus England, die sie bittet, nach Middlefield zu kommen. Kurzentschlossen reist sie, bewusst gegen Georges Willen, nach England zurück und es dauert dann nicht lange, bis George auf dem Parkett auftaucht.

Melanie wird in Seit dem letzten Sommer gezwungenermaßen deutlich erwachsener und bietet George und seinen Vorstellungen vom Leben die Stirn. George hingegen muss nicht nur lernen, mit Melanies neuem Selbstbewusstsein umzugehen, auch aus seinem Freundes- und Familienkreis bekommt er Wind von vorne. Jeder einzelne, Alan, John, Mildred und sogar seine Mutter, werden ihm gegenüber mehr als deutlich und sein Sohn Andrew erklärt ihm, wie junge Frauen funktionieren.

ISBN: 978-3-7448-7945-3

JETZT VERFÜGBAR ALS BUCH & EBOOK